9 Rote Fahnen, die eine Steuerprüfung auslösen könnten

0
166

Was ist ein IRS-Audit?

Der IRS kann sich dafür entscheiden, die Konten und Finanzinformationen eines Steuerpflichtigen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass alle Steuergesetze eingehalten werden. Obwohl der IRS 2019 nur 0,4% der individuellen Einkommensteuererklärungen prüfte, leben viele Steuerzahler in Angst vor einem Brief des IRS, in dem Fragen zu ihrer Steuererklärung in Frage gestellt werden. “Steuerzahler, die besorgt über die Möglichkeit einer IRS-Prüfung sind, können zögern, alle Steuervergünstigungen geltend zu machen, auf die sie Anspruch haben”, sagt Kathy Pickering, Chief Tax Officer bei H & R Block. “Wenn sie das tun, lassen sie ihr Geld auf dem Tisch.”

Der IRS hat in der Regel bis zu drei Jahre nach Ablauf der Steuererklärung Zeit, um eine Prüfung einzuleiten, oder bis zu sechs Jahre, wenn Sie 25% oder mehr Ihres Einkommens weglassen. “Wenn Sie Anspruch auf Abzüge oder Verluste haben und über ausreichende Unterlagen verfügen, um diese Ausgaben zu decken, sollte ein Steuerzahler eine Prüfung nicht fürchten, auch wenn sie stressig sein könnte”, sagt Mitchell Freedman, CPA in Westlake Village, Kalifornien. Hier sind einige häufige rote Fahnen, die eine Steuerprüfung auslösen können, und was Sie tun können, um Probleme mit dem IRS zu vermeiden.

Sie haben nicht Ihr gesamtes Einkommen gemeldet.

Sie sind nicht der einzige, der die W-2-Formulare und 1099er erhält, die Ihr Einkommen melden. Das IRS bekommt auch Kopien. Wenn die Zahlen unterschiedlich sind, erwarten Sie, vom IRS zu hören. “Es ist fast automatisch, dass der IRS eine Gegenprüfung durchführt, um sicherzustellen, dass alle auf Formular 1099 gemeldeten Einnahmen auch in den entsprechenden Zeilen der Steuererklärung ausgewiesen werden”, sagt Freedman. “Wenn Sie keine Einnahmen aus den verschiedenen Formularen 1099 oder W-2 gemeldet haben, werden Sie wahrscheinlich geprüft.”

Stellen Sie beim Sammeln Ihrer Steuerunterlagen vor der Einreichung sicher, dass Sie keine W-2 oder 1099 verpassen – insbesondere, wenn Sie freiberuflich für mehrere Arbeitgeber gearbeitet haben oder Mitte des Jahres den Arbeitsplatz gewechselt haben. “Der sicherste Weg, einen Brief vom IRS zu erhalten, besteht darin, jegliche Einnahmen aus ihrer Rückkehr wegzulassen”, sagt Pickering. “Das IRS kann die in Steuererklärungen gemeldeten Einkünfte leicht mit den Angaben von Arbeitgebern, Banken, Maklern und anderen vergleichen. Dies ist ein ehrlicher Fehler für viele, die eine zweite kurzfristige Teilzeitbeschäftigung oder Nebenbeschäftigung aufgenommen haben.” Bewahren Sie diese Aufzeichnungen noch länger als gewöhnlich auf. Der IRS hat bis zu sechs Jahre Zeit, um eine Prüfung einzuleiten, wenn Sie es versäumt haben, 25% oder mehr Ihres Einkommens zu melden.

Die Geschichte geht weiter

Sie haben den Home-Office-Abzug vorgenommen.

Viele Menschen haben Angst, den Home-Office-Abzug in Anspruch zu nehmen, weil sie befürchten, dass die Abschreibung zu einer Prüfung führen wird. Dies kann eine wertvolle Pause sein, um die Kosten für die Einrichtung und Wartung eines Büros in Ihrem Haus zu decken. Es ist jedoch nicht jeder berechtigt, der von zu Hause aus arbeitet. Sie können den Home-Office-Abzug nur für selbständige Arbeit in Anspruch nehmen. Um sich zu qualifizieren, müssen Sie einen Teil Ihres Hauses “regelmäßig und ausschließlich” für geschäftliche Zwecke nutzen. Ihr Büro muss sich nicht in einem separaten Raum befinden, sondern in einem Bereich Ihres Hauses, in dem Sie nichts anderes tun. Der Raum muss auch Ihr Hauptgeschäftssitz sein oder ein Ort, an dem Sie sich regelmäßig mit Kunden oder Patienten treffen.

Sie können Ihre tatsächlichen Ausgaben abziehen, einschließlich eines Teils Ihrer Hypothekenzinsen, Hausbesitzer- oder Mieterversicherungen und Nebenkosten, basierend auf dem Bereich Ihres Hauses, den Sie als Büro nutzen. Führen Sie Aufzeichnungen über all diese Ausgaben. Oder Sie können die vereinfachte Option verwenden, bei der Sie 5 US-Dollar pro Quadratfuß Ihres Home Office (bis zu 300 Quadratfuß) für einen maximalen Abzug von 1.500 US-Dollar abziehen können. Wenn Sie einige Monate freiberuflich oder selbständig gearbeitet haben, können Sie möglicherweise einen Teiljahresabzug für das Home Office vornehmen.

Sie haben Geschäftsverluste gemeldet.

Sie können eine Menge Ausgaben abziehen, wenn Sie ein Unternehmen haben, aber der IRS möchte sicherstellen, dass Sie kein fragwürdiges Unternehmen gegründet haben, nur um von den Abzügen zu profitieren. In einigen Jahren kann Ihr Unternehmen mehr Ausgaben als Einnahmen haben, insbesondere wenn Sie gerade erst anfangen, aber der IRS wird misstrauisch, wenn er niemals einen Gewinn erzielt. Eine rote Fahne für die Prüfung sind Unternehmen mit Jahr für Jahr Nettoverlusten oder Unternehmen, die kaum die Gewinnschwelle zu erreichen scheinen, sagt Timothy Stiles, Chief Operating Officer von KPMG Spark, dem Online-Steuer- und Buchhaltungsdienst der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG.

Wenn Ihr Unternehmen in drei der letzten fünf Jahre einen Gewinn erzielt hat, ist es nach Ansicht des IRS eher ein Unternehmen als ein Hobby. Andernfalls müssen Sie zusätzliche Schritte unternehmen, um zu beweisen, dass es sich tatsächlich um ein Unternehmen handelt. “Nur weil ein Unternehmen den Drei-von-Fünf-Jahres-Gewinn nicht erreicht, heißt das nicht, dass ein Steuerzahler keine Geschäftsverluste mehr abziehen kann, aber der Steuerzahler muss nachweisen können, dass es einen gibt Gewinnmotiv “, sagt Freedman.

Führen Sie detaillierte Aufzeichnungen nicht nur über Ihre Ausgaben, sondern auch über Ihre Geschäftspläne. “Wenn jemand ein Nebengeschäft hat und Abzüge geltend macht, muss es ein Geschäft sein”, sagt Annette Nellen, CPA, Professorin und Direktorin des Master of Science in Taxation-Programms an der San Jose State University. “Es muss ein Gewinnmotiv geben, das idealerweise durch einen Geschäftsplan gestützt wird. Es muss angemessene Aufzeichnungen über Einnahmen und Ausgaben geben. Für einen Verlust über ein oder zwei Jahre muss der Steuerzahler einen Plan haben, wie dies in Zukunft vermieden werden kann Der Steuerzahler muss nachweisen, dass er sich mit seinem Geschäft auskennt, beispielsweise indem er sich über Branchentrends auf dem Laufenden hält. “

Sie hatten ungewöhnlich hohe Geschäftskosten.

Sie können vom IRS hören, wenn Ihre Geschäftskosten viel höher sind als bei anderen Unternehmen wie Ihrem. “Der IRS vergleicht die von Steuerzahlern in derselben Einkommensklasse oder Geschäftsart vorgenommenen Abzüge, um Inkonsistenzen festzustellen”, sagt Pickering.

Führen Sie detaillierte Aufzeichnungen über Ihre Geschäftsausgaben für mindestens drei Jahre nach Ablauf der Steuererklärung – mindestens sechs Jahre, wenn Sie Einnahmen aus verschiedenen Quellen erhalten – insbesondere für Jahre, in denen Sie hohe Ausgaben haben. Ergreifen Sie Maßnahmen, um Ihre geschäftlichen und persönlichen Ausgaben zu trennen. “Führen Sie ein separates Bankkonto, wenn Sie selbstständig sind, und stellen Sie sicher, dass alle Einnahmen eingezahlt und die Ausgaben über das Geschäftskonto bezahlt werden”, sagt Pickering. “Auf diese Weise haben Sie eine eindeutige Finanzaufzeichnung. Führen Sie Aufzeichnungen wie Protokolle und Kalender, in denen die von Ihnen geleistete Arbeit dokumentiert ist, sowie Belege, damit Sie den Geschäftszweck Ihrer Ausgaben nachweisen können. Wenn Sie Ausgaben über eine Kreditkarte bezahlen, Es ist eine gute Idee, eine separate Karte für Ihr Unternehmen zu haben. “

Eine weitere rote Fahne für die Prüfung ist, dass 100% für die geschäftliche Nutzung Ihres Autos beansprucht werden, anstatt zwischen geschäftlichem und persönlichem Gebrauch zu unterscheiden, sagt Freedman. Führen Sie ein Kilometerprotokoll, damit Sie den Teil der Zeit berechnen können, in der Sie das Auto geschäftlich nutzen, und um Ihren Fall zu verteidigen, wenn Sie geprüft werden.

Sie haben nicht alle Ihre Aktiengeschäfte gemeldet.

Viele Menschen begannen im Jahr 2020 häufiger mit dem Handel mit Aktien, wobei mehr Zeit für das Herunterfahren von Coronaviren und die Ermutigung von Reddit-Gruppen zur Verfügung stand. Sofern sich die Anlagen nicht auf einem steuerlich latenten Altersvorsorgekonto befinden, sind die Geschäfte beim Verkauf der Aktien steuerpflichtig. Die Maklerfirma sendet Ihnen und dem IRS eine Kopie des Formulars 1099-B, und Sie müssen die Kapitalgewinne und -verluste in Anhang D melden, wenn Sie Ihre Einkommensteuererklärung einreichen. Anlagen, die weniger als ein Jahr gehalten werden, sind kurzfristige Kapitalgewinne und werden mit Ihrem Einkommensteuersatz besteuert. Anlagen, die länger als ein Jahr gehalten werden, werden in der Regel mit dem niedrigeren Steuersatz für Kapitalerträge besteuert, der derzeit je nach Klammer 0%, 15% oder 20% beträgt. Wenn Sie vergessen, Informationen aus dem 1099-B zu melden, oder wenn sich Ihre Kapitalerträge erheblich ändern, kann dies zu einer Prüfung führen.

“Wenn beispielsweise das Kapitalgewinneinkommen des Steuerzahlers in der Regel 40% des Gesamteinkommens beträgt und innerhalb eines Jahres auf 5% sinkt, kann dies für den Steuerprüfer eine rote Fahne sein”, sagt Stiles.

Sie haben keine Kryptowährungszahlungen gemeldet.

Wenn Sie Kryptowährung als Einkommen erhalten oder wenn Sie einen Gewinn oder Verlust aus dem Verkauf von Kryptowährung haben, müssen Sie dies normalerweise melden. “Kryptowährung ist ein Hot-Button-Problem”, sagt Roy Goldberg, CPA in Rancho Palos Verdes, Kalifornien. “Neu in diesem Jahr, auf Seite eins der Steuererklärung, wird gefragt, ob Sie zu irgendeinem Zeitpunkt im Jahr 2020 finanzielle Anteile an einer virtuellen Währung erhalten, verkauft, gesendet, umgetauscht oder anderweitig erworben haben.” Beantworte das nicht falsch. “

Erwarten Sie, vom IRS zu hören, wenn Sie keine Kryptowährungszahlungen gemeldet haben, von denen sie wissen. “Wenn ein Steuerzahler Kryptowährungstransaktionen von 20.000 USD oder mehr hat, erhält er entweder ein Formular 1099-K oder 1099-B. Wenn ein solches Formular eingeht, weiß der IRS davon”, sagt Freedman. “Mit einer Krypto-Brieftasche oder einem Krypto-Tracker kann ein Steuerzahler seine Transaktionen verfolgen und vor Hacking schützen, was bei Kryptowährungen ein großes Risiko darstellt.”

Sie haben große Spenden für wohltätige Zwecke geleistet.

Ihre Spenden für wohltätige Zwecke können steuerlich absetzbar sein, wenn Sie eine Auflistung vornehmen. Sie müssen jedoch bestimmte Aufzeichnungen führen, um förderfähig zu sein, und die Regeln für die Führung von Aufzeichnungen wurden vor einigen Jahren strenger. “Wenn jemand einer Wohltätigkeitsorganisation Bargeld oder nicht zahlungswirksame Gegenstände in Höhe von 250 USD oder mehr gespendet hat und Abzüge aufführt, kann er diesen Abzug nur geltend machen, wenn er über die erforderlichen zeitgleichen schriftlichen Unterlagen der Wohltätigkeitsorganisation verfügt”, sagt Nellen. “Es liegt in der Verantwortung des Spenders, den richtigen Brief zu erhalten.”

Das heißt, Sie können nicht einfach Jahre später einen Brief von der Wohltätigkeitsorganisation erhalten, wenn Sie auditiert werden. Sie müssen über die Unterlagen verfügen, bis Sie Ihre Einkommensteuererklärung einreichen, in der der Abzug geltend gemacht wird. Laut Pickering gibt es zusätzliche Aufzeichnungsanforderungen, um große Sachspenden wie Kleidung, Haushaltswaren oder Fahrzeuge zu belegen. Zum Beispiel müssen Sie zusätzlich zu der schriftlichen Bestätigung der Wohltätigkeitsorganisation eine qualifizierte Bewertung für nicht zahlungswirksame Beiträge über 5.000 USD haben.

Du hast viel Geld verdient.

Je mehr Sie verdienen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie geprüft werden. Im Jahr 2019 hatten Personen, die 200.000 bis 1 Million US-Dollar verdienten, eine Prüfungsquote von weniger als 1%, aber die Prüfungsquote stieg auf 2,4% für Steuerzahler, die 1 Million US-Dollar oder mehr verdienten. Es lohnt sich, besonders vorsichtig zu sein, wenn Sie Ihr Einkommen melden und Ihre Ausgaben und andere Abzüge bei höheren Einkommen begründen. Es ist eine gute Idee, mit einem CPA oder einem registrierten Agenten zusammenzuarbeiten, der die Regeln und Aufzeichnungsanforderungen kennt, bei Audits hilfreich sein kann und auch Steuerplanungen durchführen kann, um Ihre Steuerschuld in Zukunft zu minimieren.

Sie haben Fehler gemacht.

Das IRS prüft auch Rücksendungen mit grundlegenden Fehlern – wie falschen Sozialversicherungsnummern und mathematischen Fehlern. Sie werden möglicherweise einer zusätzlichen Prüfung unterzogen, wenn Sie die Zahlen für Ihre Ausgaben gerundet haben, anstatt die spezifischen Dollarbeträge zu verwenden. “Bei der Rückgabe eingegebene Zahlen, die eher Schätzungen als tatsächliche Zahlen zu sein scheinen, wie beispielsweise Beträge, die auf die nächsten 100 oder 1.000 US-Dollar eingegeben wurden, scheinen aus der Luft gezogen zu werden”, sagt Freedman. Überprüfen Sie Ihre Arbeit, bevor Sie Ihre Rücksendung abgeben.

Was passiert, wenn Sie auditiert werden?

“Viele Prüfungen beginnen mit einem einfachen Benachrichtigungsschreiben an den Steuerzahler”, sagt Stiles. “Dies kann beispielsweise von den Steuerbehörden automatisch generiert werden, wenn ein 1099 von einem Zahler wie einer Bank gemeldet wurde, die Person jedoch in einer Steuererklärung keine Einkünfte der Bank ausweist. Ein anderes Beispiel ist ein großes Transaktion, die in einem einzigen Jahr gemeldet wurde, möglicherweise aus dem Verkauf eines Eigenheims oder Geschäfts. Der IRS identifiziert das Problem normalerweise und bittet um eine Antwort. “

Sobald Sie den Brief erhalten haben, sammeln Sie Ihre Unterlagen, um Ihren Fall zu vertreten. “Eine gute Empfehlung ist es, eine klare, präzise Dokumentation mit einer einfachen Erklärung als Antwort zu senden”, sagt Stiles. In vielen Fällen ist dies möglicherweise alles, was Sie tun müssen.

Pickering fügt hinzu, dass die meisten Audits per Post durchgeführt und durch Senden von Belegen mit einer Erklärung gelöst werden. “Wenn ein persönliches Treffen erforderlich ist, können sich einige Steuerzahler durch die Vertretung eines Steuerfachmanns wohler fühlen, vorbereitet und wissen, was sie zu erwarten haben.”

Wenn Sie mit einem registrierten Agenten oder CPA zusammengearbeitet haben, informieren Sie ihn über das Audit. Er sollte Ihnen helfen und Sie vor dem IRS vertreten können. Wenn Sie Ihre Steuererklärung über einen Steuerberater oder einen Softwaredienst eingereicht haben, kann dieser möglicherweise auch helfen. Sie können sich beispielsweise für das Prüfungsschutzprogramm von TurboTax anmelden, wenn Sie Ihre Steuern gegen eine zusätzliche Gebühr einreichen.

Steuerprüfung löst aus:

– Sie haben nicht Ihr gesamtes Einkommen gemeldet.

– Sie haben den Home-Office-Abzug vorgenommen.

– Sie haben mehrere Jahre Geschäftsverluste gemeldet.

– Sie hatten ungewöhnlich hohe Geschäftskosten.

– Sie haben nicht alle Ihre Aktiengeschäfte gemeldet.

– Sie haben keine Kryptowährungszahlungen gemeldet.

– Sie haben große Spenden für wohltätige Zwecke geleistet.

– Du hast viel Geld verdient.

– Sie haben Fehler gemacht.